swiss export lädt zu Fachveranstaltung zum Thema Innovation

10. Oktober 2022 14:43

Zürich/Frauenfeld TG - Der Verband swiss export lädt am 27. Oktober zu einer Fachveranstaltung zum Thema Innovation ein. In den Räumen der Erdnussrösterei Gerelli geben Referenten von 14.30 bis 19 Uhr Einblicke in ihre bewährten Vorgehensweisen, um innovativ zu bleiben.

Der Verband swiss export mit Sitz in Zürich lädt am 27. Oktober zu einer halbtägigen Konferenz in der Reihe Best Practice Fachveranstaltungen ein. Thema der Fachveranstaltung in den Räumlichkeiten der Gerelli AG Die Rösterei in Frauenfeld ist Innovation und wie Unternehmen sie in die Tat umsetzen, heisst es in einer Ankündigung.

Demnach müssen sich Unternehmen heute mit den innovationstreibenden Kräften Technologie, Kundenbedürfnisse, Wettbewerb und Geschäftsumfeld befassen. „Innovativ sein bedeutet, bestehende Geschäftsmodelle laufend zu hinterfragen. Ebenso müssen die richtigen Personen an Bord geholt und die Unternehmensstrukturen den veränderten Gegebenheiten angepasst werden.“

Dafür hat der Verband für die Exportwirtschaft verschiedene Referenten verpflichtet. So eröffnet Raphael Weiss, Geschäftsführer der Erdnussrösterei Gerelli und von Giovanelli Fruchtimport, den Nachmittag mit einem Vortrag zu Co-Creation als Weg in die Zukunft. Zuvor begrüsst Claudia Moerker, Geschäftsleiterin des Verbandes swiss export, die Gäste.

Béatrice Conde-Petit, Sustainability Officer bei der Bühler Group, hält anschliessend ein Impulsreferat über Technik für die Ernährung der Welt. Beim Unternehmerdialog unterhalten sich Raphael Weiss und Claudia Moerker schliesslich mit der Präsidentin des Verwaltungsrates von Kochgeschirrhersteller Kuhn Rikon, Dorothee Auwärter, und dem Autor, Foodscout und Retail-Spezialisten Richi Kägi zum Thema „Der richtige Riecher für Neues“.

Der Nachmittag endet mit einer Firmenbesichtigung der Erdnussrösterei Gerelli und einem Apéro riche. ko

Mehr zu Welthandel

Aktuelles im Firmenwiki