Swatch verkauft Bezahluhr ab Juni

10. Mai 2016 14:50

Biel – Die Swatch Group bringt Mitte Juni ihre ersten Bezahluhren auf den Schweizer Markt, eine Premiere in Europa. Für die Nutzung der Swatch Bellamy-Modelle arbeitet die Gruppe ausser mit Visa nun auch mit der Cornèr Bank zusammen.

Swatch will den Einkauf vereinfachen. Wie die Uhrengruppe mitteilt, sind ab Mitte Juni die ersten Bezahluhren der Reihe Swatch Bellamy für 105 Franken zu kaufen. Den Namen leitet Swatch nach eigenen Angaben von „bel ami“ – guter Freund – ab. Für die Lancierung der Uhr hat sich die Swatch Group bereits im November mit dem Kreditkartenherausgeber Visa Europe zusammengetan. Nun kommt laut Swatch auch noch die Cornèr Bank hinzu, die Herausgeberin der Cornèrcard. Die Schweiz ist das erste Land in Europa, in dem die Uhr auf den Markt gebracht wird. In China ist sie seit Anfang Jahr erhältlich.

Die Swatch Bellamy soll die kontaktlose Bezahlung ermöglichen. Das soll auch ohne Energiezufuhr möglich sein; die Swatchbatterien sollen wie bisher jahrelang genutzt werden können. Die Uhr ist mit einer Antenne und einem Chip ausgestattet, um mit dem Zahlungsterminal kommunizieren zu können. Die Zahlungsbeträge werden von einem Guthaben abgebucht, das der Nutzer zuvor aufgeladen hat. stk

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki