SVC nominiert fünf Unternehmen für Prix SVC Zürich

16. März 2022 14:34

Gümligen BE - Der Swiss Venture Club vergibt im September den Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich. Nun hat er den Maschinenbauer Falu, das Metallunternehmen G.Bopp, den Stromfahrzeugbauer Kyburz, den Logistiker Planzer und die Klimaschutzfirma South Pole für den Preis nominiert.

Der Swiss Venture Club (SVC) gehört zu den grössten Unternehmernetzwerken in der Schweiz. In sechs Regionen vergibt er alle zwei Jahre den Prix SVC.  Dieser soll Unternehmen für ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen, für ihre Firmenkultur und für ihren nachhaltigen Erfolgsausweis auszeichnen.

Nun hat der SVC die fünf Finalisten für den Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich bekanntgegeben. Die Falu AG in Rüti ZH produziert mit 20 Mitarbeitenden individuell anpassbare Maschinen für die Produktion und Verpackung von Wattestäbchen und Wattepads. 

Die G. Bopp & Co. AG in Zürich stellt mit 200 Beschäftigten Metallgewebe für verschiedene Anwendungen her, etwa für hochkomplexe Anwendungen in der Industrie oder in der Forschung und Entwicklung. 

Kyburz Switzerland wiederum ist für seine Stromdreiräder für die Post bekannt geworden. Das Unternehmen in Freienstein ZH stellt mit inzwischen über 170 Mitarbeitenden Elektrofahrzeuge für Unternehmen und Private her.

Der Logistiker Planzer mit Sitz in Dietikon ZH beschäftigt an 68 Standorten in der Schweiz und im nahen Ausland 5300 Mitarbeitende. 2018 ist das Unternehmen mit Planzer Paket auch ins Paketgeschäft eingestiegen. 

Die 2006 gegründete South Pole aus Zürich ist im Klimaschutzgeschäft tätig. Es bietet mit über 800 Mitarbeitenden auf allen Kontinenten die Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzprojekten an.

Der Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich wird am 20. September im Kongresshaus Zürich verliehen. stk

Mehr zu Planzer Transport AG

Aktuelles im Firmenwiki