SUPSI will Datenexperten ausbilden

16. Januar 2020 13:56

Lugano - Die Fachhochschule Südschweiz (SUPSI) lanciert einen neuen Bachelor-Studiengang in Datenwissenschaften und Künstlicher Intelligenz. Dieser wird an das Departement für innovative Technologien angegliedert und soll im September starten.

Die SUPSI startet im Herbst einen neuen dreijährigen Bachelor-Studiengang in Datenwissenschaften und Künstlicher Intelligenz. Dieser soll Fachkräfte ausbilden, die Unternehmen bei der Datenverwaltung unterstützen können, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Rolle von Daten werde vor dem Hintergrund der Digitalisierung immer wichtiger. Unternehmen in fast allen Branchen müssten sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Die Nachfrage nach Fachkräften sei entsprechend hoch.

Studierende werden im Rahmen des neuen Bachelors beispielsweise lernen, wie Künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann, um grosse Datenmengen in Unternehmen zu analysieren. Vorgesehen sind dabei auch Praxisübungen und Aktivitäten wie Hackatons.

Der neue Studiengang wird dem Departement für innovative Technologien angegliedert. Er wird am neuen Campus der SUPSI und der Universität der italienischen Schweiz (USI) in Lugano Viganello durchgeführt. Die Unterrichtssprache wird hauptsächlich Englisch sein. ssp

Aktuelles im Firmenwiki