Sunrise übernimmt Wilmaa

18. Juni 2020 11:57

Opfikon ZH - Sunrise hat 100 Prozent der Anteile am Web-TV-Anbieter Wilmaa übernommen. Der Telekomanbieter will die Technologie von Wilmaa zur Weiterentwicklung eigener Angebote nutzen. Über die Konditionen haben die Partner Stillschweigen vereinbart.

„Über 10 Jahre hinweg konnte sich Wilmaa mit einem kleinen, agilen Team erfolgreich im Web-TV-Markt positionieren“, wird Roman Reimann, CEO von Wilmaa, in der entsprechenden Mitteilung von Sunrise zitiert. Auch nach der Übernahme durch Sunrise soll die Marke Wilmaa weiterbestehen. Für Werbetreibende und Kunden des Web-TV-Anbieters ändere sich nichts, schreibt Sunrise.

Der Telekomanbieter aus dem Wirtschaftsraum Zürich ist vor allem an der Technologie seiner Neuerwerbung interessiert. Alle zehn Mitarbeiter von Wilmaa sollen übernommen werden. „Die Erfahrung des Wilmaa-Teams mit OTT-TV-Technologien und dem Kundenerlebnis mit Web-TV-Angeboten wird für die Weiterentwicklung der Sunrise OTT-Angebote eine bedeutende Rolle spielen“, erläutert Sunrise in der Mitteilung. OTT steht für Over-the-Top, ein Verfahren, mit dem Video- und Audioinhalte über das Internet konsumiert werden können, ohne dass dafür ein spezifischer Internetanbieter erforderlich ist.

„Die Innovationskraft und technologische Kompetenz des Wilmaa-Teams haben uns überzeugt“, wird Sunrise-CEO André Krause in der Mitteilung zitiert. „Unsere Kundinnen und Kunden werden künftig vom attraktivsten OTT-TV-Angebot profitieren können.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki