Straumann stärkt sich im Digitalbereich

17. August 2017 14:50

Basel - Das Basler Dentaltechnikunternehmen Straumann baut eine neue Geschäftseinheit für seine Aktivitäten im Digitalbereich auf. Dazu kündigt es gleich mehrere Übernahmen an. Unter anderem will der Konzern auch in den Bereich Kieferorthopädie einsteigen.

Straumann übernimmt laut einer Medienmitteilung den Anbieter transparenter Zahnschienen für Zahnkorrekturen ClearCorrect und steigt damit in das Geschäftsfeld der Kieferorthopädie ein. Ausserdem kündigt das Unternehmen die Übernahme eines Anteils von 38 Prozent an Genovia an. Dabei handelt es sich um ein spanisches Start-up, welches im Bereich von Hybridlösungen – der Kombination von transparenten mit festsitzenden Zahnspangen – tätig ist. Die Geschäftsmodelle beider Unternehmen basieren auf digitalen Technologien. Diesen Bereich will Straumann stark vorantreiben. Als eine dritte Investition kündigt die Firma daher auch die vollständige Übernahme des Softwareentwicklers Dental Wings an.

Ziel von Straumann ist es, eine neue Geschäftseinheit aufzubauen, um diese neuen und die bereits bestehenden Aktivitäten im Digitalbereich zusammenzuführen und deren globale Expansion voranzutreiben.

In einer separaten Mitteilung gibt Straumann auch die Resultate für das erste Halbjahr bekannt. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz um 18 Prozent auf 543,4 Millionen Franken steigern. Der Reingewinn fiel mit 140 Millionen Franken um 4,4 Prozent höher aus als im Vorjahr. ssp

Aktuelles im Firmenwiki