Stiftung gewährt CompPair ein Darlehen

23. Dezember 2022 11:03

Renens VD/Biel BE - CompPair erhält von der Berner Stiftung für technologische Innovation ein Wachstumsdarlehen in Höhe von 500'000 Franken. Es soll dem Start-up dabei helfen, seine sich selbst reparierenden und wiederverwertbaren Verbundstoffe auf neue Märkte zu bringen.

Die Stiftung für technologische Innovation (Foundation for Technological Innovation, FIT) unterstützt die Wachstumsphase des 2020 in Renens gegründeten Start-ups CompPair. Im Rahmen eines sogenannten FIT Tech Growth-Darlehens erhält CompPair laut einer Medienmitteilung 500'000 Franken.

Die Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne verfolgt die Vision langlebiger und vollständigen kreislauffähiger Verbundwerkstoffe. Das Unternehmen hat solche intelligenten und nachhaltigen Verbundstoffe für alle denkbaren Einsatzgebiete entwickelt, von der Luft- und Raumfahrt über die Automobilindustrie bis hin zu Schifffahrt, Sport und Windkraft.

Sie basieren auf einer neuen Art von Harz. Es verleiht Verbundstoffen die Fähigkeit, Risse und Schichtablösungen innerhalb von Minuten zu heilen, den Angaben zufolge bis zu 400-mal schneller als die herkömmlichen Optionen.

Mit Sportausrüster Salomon hat CompPair einen leichteren, Stösse gut dämpfenden Ski entwickelt, der den CO2-Ausstoss um 20 Prozent reduziert sowie Kratzer und Kantenrisse repariert. Ausserdem kooperiert CompPair mit der Sportartikelkette Decathlon. Mit der Ariane Group, die Produkte und Ausrüstungen für die Raumfahrt anbietet, arbeitet das Jungunternehmen an wiederverwendbaren Fahrzeugen. Das FIT Tech Growth-Darlehen soll das Start-up dabei unterstützen, eine zweite Produktreihe zu entwickeln, auf den Märkten für Windkraft, Freizeit und Raumfahrt weiter Fuss zu fassen und neue Talente einzustellen. mm

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki