St.Galler Drohne liefert Laborproben bis ans Fenster

03. Januar 2023 14:33

Berneck SG/Vaduz - Jedsy hat eine Drohne entwickelt, die ausserhalb von Fenstern andocken kann. Sie wird nun von der Laborgruppe Dr. Risch beim Transport von Laborproben getestet. Ausserdem wird sie auch schon in Malawi bei der Lieferung von Medikamenten eingesetzt.

Das Start-up Jedsy (Delivery Glider AG) aus Berneck hat eine neuartige Drohne entwickelt. Sie kann ausserhalb von Fenstern oder Balkonen andocken und somit innerhalb von wenigen Sekunden be- und entladen werden. Ausserdem zeichnet sie sich durch ihre geringe Lärmbelastung im Vergleich mit gängigen Multikoptern aus.

Im Dezember hat Jedsy ein gemeinsames Pilotprojekt mit der Laborgruppe Dr. Risch aus Liechtenstein unterzeichnet, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Dabei werden die Drohnen von Jedsy Laborproben für Dr. Risch transportieren. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat die erste Flugroute vom Labor in Vaduz zum Labor in Buchs SG bereits genehmigt.

Die Drohne von Jedsy wird schon in Afrika eingesetzt. „Mit der neuen Drohne haben wir bereits wichtige Flugerfahrung in Malawi gesammelt, wo im Rahmen des UNICEF-Drohnenkorridors über 5000 Flüge durchgeführt wurden”, erklärt Herbert Weirather, CEO von Jedsy, in der Mitteilung. In Malawi beliefern die Drohnen aus dem Kanton St.Gallen Gesundheitszentren mit kritischen Medikamenten. Dafür hat Jedsy im Herbst eine Vereinbarung mit der lokalen Gesundheitsbehörde unterzeichnet. ssp

Mehr zu Gesundheitswesen

Aktuelles im Firmenwiki