St.Gallen soll Produktionswerk für Wasserstoff erhalten

26. September 2019 09:39

St.Gallen - Die neu gegründete Wasserstoffproduktion Ostschweiz AG plant den Bau einer Produktionsanlage für grünen Wasserstoff in St.Gallen. Bei der Firma handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen von Osterwalder St.Gallen AG und St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG.

Die von Osterwalder St.Gallen AG (AVIA Osterwalder) und St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) gegründete Wasserstoffproduktion Ostschweiz AG möchte grünen Wasserstoff auf Basis erneuerbarer Energien produzieren, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Das Unternehmen plant dazu den Bau einer Produktionsanlage in St.Gallen-Kübel. „Schon bald wird das Baugesuch eingereicht. Gehen keine Einsprachen zum Projekt ein, starten nach Abschluss der Planung voraussichtlich im Frühjahr 2020 die Bauarbeiten“, heisst es in der Mitteilung.

Die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens ist vor dem Hintergrund erfolgt, dass Mobilitätslösungen mit Wasserstoff (H2) „kurz vor dem Durchbruch“ stehen würden. In der Mitteilung wird in diesem Zusammenhang auch das Projekt von Hyundai und der H2-Energy AG erwähnt. Beide Partner wollen exklusiv für die Schweiz eine Flotte von 1600 Brennstoffzellen-Lastwagen lancieren. Für das Funktionieren eines „funktionierenden und emissionsfreien Marktes“ sei auch deswegen „der Aufbau lokaler H2-Produktionsanlagen und ein flächendeckendes Netz an H2-Tankstellen entscheidend“. jh

Aktuelles im Firmenwiki