Sternwarte Uitikon hat den Mond im Fokus

27. Oktober 2022 14:25

Uitikon ZH - Die Sternwarte Uitikon auf der Allmend lädt zu Beobachtungen des Nachthimmels im November unter fachlicher Anleitung ein. Dabei steht der Mond während der Führungen vom 11. bis zum 25. November im Fokus. 

Im November bietet die Sternwarte Uitikon auf der Allmend wieder Mondbeobachtungen unter fachlicher Führung an. Laut Bericht in der neusten Ausgabe des Gemeindekuriers von Uitikon gibt es die Führungen vom 11. bis zum 25. November. Dazu gibt die Sternwarte die wichtigsten Phasen an: Erstes Viertel ist am 1. November, Vollmond am 8. und das letzte Viertel am 16. November. Am 23. ist Neumond und das erste  Viertel kann nochmals am 30. November beobachtet werden.

Am 26. November ist der Mond in Erdnähe. Der Abstand beträgt dann 361‘000 Kilometer. Der Durchmesser des Mondes ist 13 Prozent grösser, seine Fläche sogar um 27 Prozent.

Folgende Begegnungen des Mondes mit anderen Himmelskörpern sind laut Mitteilung der Sternwarte in diesem Monat sichtbar: am 1. November mit Saturn, am 4. mit Jupiter, am 11. mit Mars und am 29. November wieder mit Saturn. Der Planet Merkur ist im November nicht beobachtbar, da er hinter der Sonne durchzieht, wie auch die Venus, deren Bahn bis im Dezember ebenfalls hinter der Sonne verläuft.

Die Sternwarte auf der Allmend ist bei überwiegend klarem Himmel und freiem Eintritt jeden Mittwoch von 21 bis 23 Uhr für die Beobachtung des Nachthimmels und am ersten Sonntag im Monat von 10.30 bis 12 Uhr für Sonnenbeobachtungen geöffnet. gba 

Mehr zu Luft- und Raumfahrt

Aktuelles im Firmenwiki