Steiner AG will in Wollerau 13 Wohngebäude bauen

19. Oktober 2023 11:50

Zürich/Wollerau SZ - Steiner hat seine Pläne für die Wohnüberbauung Unter den Erlen in Wollerau eingereicht. Dort sollen für Seraina Invest in 13 Gebäuden 62 Wohnungen mit Sicht auf den Zürichsee gebaut werden. Die Baukosten belaufen sich auf 50 Millionen Franken. Baubeginn soll 2028 sein.

Die Steiner AG hat das Richtprojekt und den Gestaltungsplan für die Wohnüberbauung Unter Erlen eingereicht. Laut einer Mitteilung des Immobilienentwicklers auf LinkedIn umfasst das Projekt 13 gestaffelte Gebäude in Hanglage. Sämtliche in den Terrassenhäusern vorgesehenen 62 Wohnungen im Minergie-Standard mit 2,5 bis 5,5 Zimmern werden über freie Sicht auf den Zürichsee verfügen.

Seraina Investment Foundation, die Anlagestiftung der Steiner Investment Foundation, hat das Grundstück 2021 erworben. Sie wurde 2016 als unabhängige und selbstverwaltete Anlagestiftung gegründet und Ende 2022 in Seraina Invest umbenannt. Sie hat ein Portfolio von über 45 Projekten und ein Anlagevolumen von über 1,4 Milliarden Schweizer Franken.

Gemeinsam mit Seraina Invest und der Familie Meister als Nachbarin im Entwicklungsperimeter schrieb die Steiner AG einen Studienauftrag aus. Schliesslich wurden sieben Teams eingeladen, ihre Entwürfe für dieses anspruchsvolle Gebiet auszuarbeiten. Das Beurteilungsgremium entschied sich für die Vision von NUSUS Architekten und der Studio Vulkan Landschaftsarchitektur.

Für den Gestaltungsplan Unter Erlen läuft seit 6. Oktober 2023 die öffentliche Planauflage der Gemeinde Wollerau. Grundeigentümer, Entwicklerinnen und Planer hoffen, mit dem Bau der Gebäude und Wohnungen 2028 beginnen zu können. Die Baukosten werden auf rund 50 Millionen Franken veranschlagt. ce/mm

Mehr zu

Aktuelles im Firmenwiki