Steiner AG tritt SwissPropTech bei

10. Mai 2022 11:42

Zürich/Kyburg ZH - Die Steiner AG ist neues Mitglied von SwissPropTech, einer Innovations- und Start-up-Gemeinschaft für die Immobilien- und Baubranche mit Fokus auf Digitalisierung. Steiner will digitaler Vorreiter werden und realisiert das Glasi-Areal in Bülach ZH derzeit ausschliesslich mithilfe von Software.

SwissPropTech heisst in einer Meldung auf LinkedIn die Steiner AG als neues Mitglied willkommen. Die Vereinigung freue sich „auf spannende Gespräche und aktives Networking“.

Als Immobilien-Dienstleister mit Fokus auf Projektentwicklung und -realisierung nutzt Steiner zunehmend digitale Methoden. So realisiert das Unternehmen derzeit etwa das Glasi-Areal neben dem Bahnhof in Bülach Nord ausschliesslich mithilfe des sogenannten Building Information Modeling (BIM). Dabei werden Planung, Bau und Bewirtschaftung von Gebäuden mittels Software gesteuert.

Vor einem Jahr hat die Steiner AG ein Digital Office ins Leben gerufen. Wie dessen Chief Digital Officer Giuseppe Giglio in einem Interview für die zweite Ausgabe des „SwissPropTech-Magazins“ ausführt, können „Unternehmen, welche die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, von signifikanten Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen profitieren“, etwa bei der Echtzeitüberwachung in der Projektabwicklung.

Die eigene Palette digitaler Lösungen reiche heute von umfangreichen BIM-Koordinationsleistungen über Visualisierungen bis hin zu Trainings und Coachings durch die firmeneigene BIM Academy. Folgen sollen noch in diesem Jahr digitale Plattformen und Apps für die Planung, den Bau und den Betrieb von Immobilien. Giglio ist überzeugt, „dass ein traditionsreiches Unternehmen wie die Steiner AG die erforderlichen Voraussetzungen mitbringt, um ein Digital Leader zu werden“. mm

Mehr zu Steiner

Aktuelles im Firmenwiki