Start-up-Fonds von Schneider-Ammann steht vor dem Start

Der Swiss Entrepreneurs Fund  ist nun der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) unterstellt. Eine entsprechende Zulassung hat der Fonds laut seiner Internetseite Ende Januar erhalten. Der Fonds will im zweiten Quartal 2019 mit einer Investitionsphase von drei bis fünf Jahren aktiv werden. Er wird mit einem Grundstock von mindestens 250 Millionen Franken lanciert. Angestrebt werden 500 Millionen Franken.

Der Fonds will in Start-ups und KMU investieren, die sich in der Wachstumsphase befinden, auf die Internationalisierung fokussieren und eine Finanzspritze von 5 bis 20 Millionen Franken benötigen. In Early-Stage-Start-ups mit kleinerem Finanzierungsbedarf werden keine direkten Investitionen getätigt.

Die Swiss Entrepreneurs Foundation mit Sitz in Bern wurde im Dezember 2017 unter der Schirmherrschaft von Johann Schneider-Ammann gegründet. Zu den Gründern der Stiftung gehören die Mobiliar, die UBS, die Credit Suisse, Swisscom, die Gebert Rüf Stiftung und Wenger & Vieli Rechtsanwälte. ssp