Start Smart Schlieren erweitert Angebot

02. Mai 2016 11:17

Schlieren ZH - Der Verein Start Smart Schlieren eröffnet zwei neue Standorte. Damit stehen Jungunternehmen zahlreiche neue Arbeitsplätze und Gemeinschaftsarbeitsplätze zur Verfügung. Von dem Angebot sollen insbesondere Firmen aus der Finanz- und Medizinaltechnologie profitieren.

Insgesamt kann der Verein Start Smart Schlieren nun 60 zusätzliche Arbeitsplätze für Jungunternehmen und sogenannte Coworkingarbeitsplätze anbieten, schreibt die „Limmattaler Zeitung“ in einem Artikel. Neben den bisherigen und neuen Arbeitsflächen an der Rütistrasse 12 und 14 stehen ab Freitag zusätzliche Räume in der Brandtstrasse 24 und der Wiesenstrasse 33 zur Verfügung.

Albert Schweizer von der Standortförderung der Stadt Schlieren geht laut des Artikels davon aus, dass bis Ende Jahr sämtliche Arbeitsflächen vermietet sein werden. Ansprechpartner für die Vermietung ist die Stadt Schlieren, bei der Betreuung vor Ort wird die Film- und Webagentur REDSMOKE aktiv, die Mitglied im Innovations- und Jungunternehmerzentrum Start Smart Schlieren ist. Im Schlatter-Hochhause an der Brandtstrasse umfasst das Angebot vier Einzelbüros und zehn Coworkingbereiche. An der Wiesenstrasse sind es zehn Einzelbüros und sechs Coworkingarbeitsplätze.

Mit dem erweiterten Angebot soll auch die Cluster-Bildung in Schlieren vorangetrieben werden. Bislang gibt es mit dem Building Technology Park und dem Bio-Technopark Schlieren-Zürich bereits zwei branchenbezogene Ansiedlungen. In den neuen Räumlichkeiten des Start Smart Schlieren hofft Schweizer auf eine verstärkte Nutzung durch Firmen aus der Finanztechnologie (FinTech) und Medizinaltechnologie (MedTech).

Dass Schlieren durch das neue Angebot dem Status der „Hauptstadt des Coworking“ näherkommt, liegt auch an der fortgesetzten Unterstützung des Start Smart Schlieren durch die Stadt Schlieren. jh

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki