Stadt Zürich bleibt solvente Schuldnerin

26. April 2021 13:49

Zürich - Standard & Poor's hat der Stadt Zürich das Langfrist-Rating von AA+ mit stabilem Ausblick bestätigt. Auch das Kurzfrist-Rating bleibt bei A-1+ bestehen. Der Stadtrat sieht seine Finanzpolitik von den guten Noten bestätigt.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat der Stadt Zürich das Langfrist-Rating von AA+ bestätigt, informiert das Finanzdepartement der Stadt Zürich in einer Mitteilung. Damit behält die Stadt das zweithöchste Rating für Schulden mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr. Beim Kurzfrist-Rating für Schulden mit einer Laufzeit von maximal einem Jahr wurde der Stadt Zürich die Bestnote A-1+  bestätigt, heisst es in der Mitteilung weiter.

„Die Ergebnisse des Ratings sind erfreulich und bestätigen die langfristig ausgerichtete Finanzpolitik des Stadtrats“, wird Finanzvorsteher Daniel Leupi in der Mitteilung zitiert. „Angesichts der künftigen Herausforderungen wie Kosten des Wachstums, Umsetzung unserer Klimaziele und mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie sind ein stabiler Finanzhaushalt mit einer soliden Finanzkraft wichtig.“

Die Ratingagentur habe sich bei der Bewertung vor allem auf den guten Rechnungsabschluss 2020 der Stadt Zürich gestützt, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Zudem sei der Stadt eine angemessene Ausgabendisziplin, solide Liquidität und ein guter Zugang zum Kapitalmarkt attestiert worden. Darüber hinaus gehe Standard & Poor's davon aus, dass die Stadt auch in Zukunft finanzpolitisch umsichtig agiert. hs

Mehr zu Wirtschaftspolitik

Aktuelles im Firmenwiki