Stadler verlängert Kooperation mit Huber+Suhner

03. September 2020 09:52

Herisau/Bussnang TG - Huber+Suhner wird Stadler Rail für weitere drei Jahre mit Bahnkabeln beliefern. Beide Firmen haben sich auf eine Verlängerung ihrer Zusammenarbeit verständigt.

Stadler Rail hat Huber+Suhner zum Hauptlieferanten für Bahnkabel ernannt, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Damit setzten die beiden Firmen aus der St.GallenBodenseeArea ihre Zusammenarbeit bis 2023 fort. In der Mitteilung wird dies als „Meilenstein“ in der inzwischen 20-jährigen Kooperation des Schienenfahrzeugbauers und des Kabelherstellers bezeichnet.

„Wir freuen uns sehr, Huber+Suhner für weitere drei Jahre als unseren bevorzugten Kabellieferanten ausgewählt zu haben“, wird Damiano Freda in der Mitteilung zitiert, Global Lead Buyer für Litzen und Kabel bei Stadler. „Das Image von Huber+Suhner bei Stadler wird durch die technische Kompetenz und die Qualität der Produkte, kombiniert mit einer ausgezeichneten Lieferperformance, gefestigt.“

Durch die Zusammenarbeit steht Stadler Rail an Kabelportfolio zur Verfügung, mit dem das Unternehmen „den leistungsorientierten Ansprüchen als Marktführer im Bahnmarkt gerecht“ werden will. So wird Huber+Suhner „RADOX Bahnkabel für Strom-, Steuerungs- und Kommunikationsverbindungen aller Fahrzeugplattformen einschliesslich Nahverkehrszüge, Hochgeschwindigkeitszüge, U-Bahnen, Stadtbahnen und kundenspezifisches Rollmaterial“ liefern.

Durch die fortgeführte Zusammenarbeit könne Huber+Suhner dem Schienenfahrzeugbauer einen Service anbieten, „der das Leistungspotenzial dieses Unternehmens jetzt und in Zukunft unterstützt“, sagt Reto Jäck, Market Segment Manager Railway DACH bei Huber+Suhner. jh

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki