Stadler nutzt zusätzliche Flächen in Altenrhein

23. Juli 2020 10:52

Bussnang TG/Altenrhein SG - Der Schienenfahrzeugbauer Stadler Rail mietet in Altenrhein zusätzliche Produktionsflächen. Dort reagiert er mit 320 Mitarbeitenden auf die hohe Auftragslage.

Stadler Rail hat in diesem Jahr seine neue Produktionsanlage in St.Margrethen SG in Betrieb genommen. Bereits in der Planung dafür war vorgesehen, dass am bisherigen Standort in Altenrhein „ein paar Dutzend Mitarbeitende“ weiterhin in der Kastendetailfertigung tätig sein sollten. Nun hat sich Stadler aber laut einer Medienmitteilung entschieden, das Engagement in Altenrhein aufgrund der hohen Auftragslage deutlich auszuweiten. Deswegen sind dort Mietverträge für Flächen im bislang genutzten Areal um zehn Jahre verlängert worden. Rund 320 Mitarbeitende werden in Zukunft auf einer Fläche von 32'000 Quadratmetern in Altenrhein im Kastenbau für Doppelstocktriebzüge tätig sein, wie das Unternehmen aus der St.GallenBodenseeArea informiert.

In St.Margrethen sind seit April 2020 insgesamt 1400 Mitarbeitende von Stadler Rail tätig. Sie bauen Doppelstocktriebzüge für den Einsatz in der Schweiz und im Ausland. 450 von ihnen sind in der Entwicklung aktiv. Stadler hatte sich 2017 für eine Investition in den Werkplatz Schweiz und damit in diese auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnittene Produktionsstätte entschieden. jh

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki