Stadler liefert 19 FLIRT nach Deutschland

10. August 2022 13:26

Bussnang TG/Frankfurt - Stadler hat einen Vertrag über Lieferung von 19 Fahrzeugen des Typs FLIRT mit der deutschen DB Regio unterzeichnet. Die Schienenfahrzeuge sind für den Einsatz im Netz MoselLux vorgesehen. Sie sollen bereits Ende 2024 in den Fahrgasteinsatz gehen.

DB Regio hat bei der in der St.GallenBodenseeArea ansässigen Stadler Rail 19 Triebzüge der Modellreihe FLIRT bestellt. Die Tochter der Deutschen Bahn AG will die extralangen vierteiligen Züge im Regionalnetz MoselLux entlang der Mosel in Rheinland-Pfalz und bis ins Saarland einsetzen. Laut der gemeinsamen Medienmitteilung von DB und Stadler sollen die FLIRT-Triebzüge bereits ab Ende 2024 auf der Moselstrecke Koblenz-Trier-Perl fahren. Auf der Moselweinbahn zwischen Traben-Trarbach und Bullay sollen sie dann nach dem Abschluss der Elektrifizierung auch dort eingesetzt werden.

In den Zügen ist nach Angaben der Unternehmen Platz für 507 Fahrgäste. Es gibt 245 Sitzplätzen, davon 20 in der 1. Klasse mit mehr Raum pro Gast. Der FLIRT sei voll klimatisiert und verfüge über Fahrgast-WLAN sowie ein Informationssystem. Es können bis zu 30 Fahrräder sowie zwei Rollstühle und zwei Kinderwagen transportiert werden. Das zwischen der ersten und letzten Tür stufenlos begehbare Fahrzeug ist in den Mittelwagen mit einem behindertengerechten sowie einem weiteren WC ausgestattet.

Eine Besonderheit der Züge entlang einer beliebten Wander- und Ausflugstrecke ist das Einbahnstrassen-Prinzip für Fahrräder in den beiden Endwagen. So kann man mit einem Velo ohne Hindernisse im Fahrzeug an einer markierten Tür ein- und an der nächsten aussteigen. Es gebe  jeweils sieben Türen je Fahrzeugseite.

Stadler werde wenige Monate nach dem Zuschlag für Batterie-Triebzüge für das Pfalznetz „weitere innovative Fahrzeuge an DB Regio für den Einsatz in Rheinland-Pfalz und bis ins Saarland liefern“, wird Jure Mikolčić, CEO Stadler Deutschland, zitiert. „Die Fahrzeuge für das Netz MoselLux werden innerhalb kurzer Zeit entwickelt und gebaut“, so der CEO weiter. gba

Mehr zu

Aktuelles im Firmenwiki