Sportradar überwacht finnische Sportwettbewerbe

07. September 2022 12:43

St.Gallen - Sportradar Integrity Services, eine Einheit der von Sportradar, kontrolliert in Finnland ab sofort die Integrität von Wettbewerben zahlreicher Sportarten. Dabei wird sie auch Auffälligkeiten bei Sportwetten ins Visier nehmen.

Das Finnische Zentrum für Integrität im Sport (FINCIS) hat eine mehrjährige Vereinbarung mit Sportradar Integrity Services geschlossen. Die Einheit des Sporttechnologieunternehmens Sportradar überwacht ab September 2022 finnische Sportwettbewerbe. Mit seinem Universal Fraud Detection System (UFDS) soll es Spielmanipulationen und Anomalien bei Wettanbietern aufdecken.

Insgesamt wird das St.Galler Unternehmen etwa 5000 Spiele in den Sportarten Eishockey, Basket-, Hand-, Volley- und Floorball, Futsal, MMA, Pesapallo, Bandy und Fussball kontrollieren. Einer Medienmitteilung zufolge hat Sportradar Integrity Services in den vergangenen 17 Jahren mehr als 7300 verdächtige Spiele entdeckt. 600 davon fanden allein 2022 statt. Sportradar bezeichnet seine Geschäftseinheit Integrity Services „Kernstück unseres Geschäftsportfolios“. Dazu gehören auch die Bereitstellung von Daten und Technologien für Medienunternehmen, Wettanbieter und Verbände.

„Sportradar hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in der Sportintegritätsbranche“, wird der Chief Investigative Officer des FINCIS, Jouko Ikonen, zitiert. „Seine Kompetenzen bei der Überwachung von Wetten werden in den kommenden Jahren eine entscheidende Rolle beim Schutz der Integrität im finnischen Sport spielen.“

Andreas Krannich, Geschäftsführer von Sportradar Integrity Services, glaubt, dass die globale Finanzlage die Risiken für viele Sportarten noch erhöhen dürfte. „Daher sind wir sehr stolz darauf, im Rahmen der Magglinger Konvention des Europarats eine weitere wichtige Partnerschaft mit einer nationalen Plattform in Europa zu schliessen.“ Die Magglinger Konvention ist auf die Bekämpfung der Manipulation von Wettkämpfen im Sport ausgerichtet. mm

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki