Spital Limmattal stellt fünften Rettungswagen in Dienst

14. November 2022 12:41

Schlieren ZH - Das Spital Limmattal hat einen neuen Rettungswagen in Betrieb genommen. Mit dem Fahrzeug Limmi 311 verfügt der Rettungsdienst nun über fünf baugleiche Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge.

Der Rettungsdienst des Spitals Limmattal erneuert seine Fahrzeugflotte und verfügt jetzt über fünf Rettungswagen. Laut Medienmitteilung wurde neu das Fahrzeug Limmi 311 in Dienst gestellt. Wie die vorhandenen Rettungswagen ist es ein Mercedes Sprinter 519 CDI. Das Grundfahrzeug wurde neu angeschafft, der Aufbau von einem früheren Fahrzeug übernommen. Der sei trotz langen acht Jahren Nutzungszeit und über 10'000 Einsätzen noch intakt gewesen. Im Zeichen der Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit wurde der noch einwandfreie Patientenraum überarbeitet, auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und kann nun weiterverwendet werden, heisst es in der Mitteilung des Spitals.

Der neue Rettungswagen verfügt über eine fortschrittliche medizinische und rettungsdienstliche Ausstattung, die allen technischen Entwicklungen und Sicherheitsaspekten entspreche. Die „rollende Intensivstation“ sei mit der modernsten medizintechnischen Ausrüstung ausgestattet, um sowohl neugeborene als auch geriatrische Patientinnen und Patienten behandeln und betreuen zu können, so das Spital.

Mit dem neuen Einsatzfahrzeug besitzt der Rettungsdienst nun fünf baugleiche Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge im typischen Limmi-Design. Um die steigenden Einsatzzahlen bewältigen zu können, soll ab 2023 tagsüber unter der Woche jeweils ein zusätzliches Einsatzteam zur Verfügung stehen.

Der Rettungsdienst Spital Limmattal sichert mit den Stützpunkten Spital Limmattal und Regensdorf ZH die notfallmedizinische Grundversorgung für rund 120‘000 Einwohner der Regionen Limmattal und Furttal. Die 40 Mitarbeitenden leisten nach Angaben des Spitals jährlich über 6000 Einsätze. gba 

Mehr zu Spital Limmattal

Aktuelles im Firmenwiki