Sonova übernimmt Hörakustikkette in China

19. August 2022 09:38

Stäfa ZH - Sonova kauft die Hysound Gruppe, eine chinesische Hörgerätekette mit rund 200 Fachgeschäften in mehr als 20 Provinzen und 70 Städten. Hysound hat 2021 trotz Pandemie ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt.

Sonova expandiert weiter in China: Der Hörsystemespezialist akquiriert die chinesische Hörakustikkette Hysound. Hysound verfügt über rund 200 Fachgeschäfte in mehr als 20 Provinzen und 70 Städten. 2021 habe die Gruppe laut einer Unternehmensmitteilung trotz Pandemie einen Nettoumsatz von umgerechnet rund 32 Millionen Franken erzielt. Dies entspreche einem zweistelligen Umsatzwachstum.

„China ist der mit Abstand grösste schnell wachsende Markt weltweit und aufgrund einer alternden Bevölkerung für uns besonders attraktiv“, wird Sonova-CEO Arnd Kaldowski zitiert. „Wir gehen davon aus, dass das starke Wachstum der Mittelschicht die heute sehr geringe Marktdurchdringung von Hörgeräten in den nächsten fünf bis zehn Jahren stark erhöhen wird.“ Deshalb stelle die Hysound-Gruppe mit ihrem schnell wachsenden traditionellen Einzelhandelsgeschäft die perfekte Plattform für das zunehmende Engagement von Sonova im chinesischen Hörakustiksegment dar.

William YinWei Wang, Gründer und CEO von Hysound, setzt besonders auf die Fähigkeiten von Sonova bei der Omnichannel-Kundenbindung. Die Kombination des digitalen Engagements mit stationären Fachgeschäften erachtet er als „besonders interessant“.

Die Transaktion soll vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2022/23 abgeschlossen sein. mm

Aktuelles im Firmenwiki