Sonova kauft Konsumsparte von Sennheiser

07. Mai 2021 12:11

Stäfa ZH - Sonova übernimmt das Consumer-Geschäft von Sennheiser. Der Hörgerätehersteller aus Stäfa zahlt 200 Millionen Euro für den Geschäftsbereich für Kopfhörer und intelligente Hörsysteme.

Die Sonova Holding AG erwirbt für 200 Millionen Euro den Geschäftsbereich für Endverbraucher der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. Damit baut der Hörgerätehersteller sein Produktportfolio im schnell wachsenden Markt für kabellose Kopfhörer und im Segment sprachoptimierter Hörsysteme aus, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die Transaktion soll in der zweiten Hälfe dieses Jahres abgeschlossen werden und unterliegt der Genehmigung der Aufsichtsbehörden. Sonova erwartet sich einen unmittelbaren Gewinn pro Aktie durch die Übernahme. Die Sennheiser Consumer Division mit Sitz in Wedemark bei Hannover erzielt mit ihren 600 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 250 Millionen Euro pro Jahr.

Weiterhin profitiert Sonova von der Bekanntheit der Marke Sennheiser und der breiten Marktpräsenz der Produkte von Sennheiser. Diese werden laut Medienmitteilung über ein gut ausgebautes Vertriebsnetz von eigenen Tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in mehr als 50 Ländern, sowohl online als auch in Fachgeschäften vertrieben. Mit dieser Übernahme erweitere sich demnach die Präsenz und die Kundenbasis von Sonova.

„Der schnell wachsende Markt für persönliche Audiogeräte entwickelt sich rasant weiter. Wir werden unsere audiologische Expertise mit dem Know-how von Sennheiser im Bereich Sound, dem guten Ruf der Marke sowie ihren hochwertigen Produkten verbinden“, wird Sonova-CEO Arnd Kaldowski in der Medienmitteillung zitiert. ko

Mehr zu Hightech

Aktuelles im Firmenwiki