SoftwareONE übernimmt Comparex

Nach der Übernahme werde SoftwareOne „Kunden bei der Optimierung und Verwaltung von Software im Wert von über 10 Milliarden Euro unterstützen“, informiert das Nidwaldner Unternehmen in der entsprechenden Mitteilung. Über den Preis für den Kauf von 100 Prozent der Aktien an Comparex vom bisherigen Eigner Raiffeisen Informatik GmbH haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart.

Durch die Fusion wird SoftwareOne über mehr als 200 Standorte in 88 Ländern verfügen, heisst es weiter in der Mitteilung. Der Hauptsitz von SoftwareONE soll im Nidwaldner Stans verbleiben. Der Comparex-Standort in Leipzig werde aber „weiterhin eine wichtige Rolle bei der Betreuung globaler und EMEA-Kunden spielen“.

„Die Software- und Dienstleistungsbranche setzt den Wandel zu einem Abonnementgeschäftsmodell fort“, wird Dieter Schlosser, SoftwareONE Executive Board, in der Mitteilung zitiert. „Dieser Wandel wird durch die digitale Transformation verstärkt und führt zu einer starken Nachfrage nach Cloud-Services.“ In diesem Zusammenhang soll die Übernahme von Comparex die weltweite Präsenz und das Portfolio von SoftwareONE stärken. hs