SoftwareONE startet an der Börse

25. Oktober 2019 11:09

Stans - Die Aktien der Nidwaldner Firma SoftwareONE werden am Freitag erstmals an der Schweizer Börse SIX gehandelt. Mit dem Börsengang will das Unternehmen bekannter werden und weiter wachsen.

SoftwareONE hat am Freitag den Börsengang an der SIX vollzogen. Die Aktien des Unternehmens werden laut einer Medienmitteilung zum Ausgabekurs von 18 Franken pro Aktie gehandelt. Die Marktkapitalisierung lag bei diesem Eröffnungskurs bei 2,85 Milliarden Franken. Das Basisangebot bestand aus 38.549.464 bestehenden Namensaktien aus dem Besitz von KKR, Peruni Holding, Mitarbeitenden und weiteren Aktionären. KKR und Peruni Holding haben den Joint Global Coordinators eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 5.782.419 bestehenden Aktien eingeräumt.

SoftwareONE ist einer der grössten Wiederverkäufer von Microsoft-Produkten. Ausserdem vertreibt die Firma auch Software von SAP, IBM, Oracle und anderen Unternehmen. Dabei hilft sie ihren Kunden, die passende Software auszuwählen und kauft sowie betreut dann die Softwarelizenzen. Daneben bietet SoftwareONE immer mehr Dienstleistungen an, wie etwa Services für die Clould.

SoftwareONE wurde 2000 von Daniel von Stockar und Patrick Winter gegründet. Derzeit beschäftigt das in Stans ansässige Unternehmen rund 5300 Mitarbeitende und verfügt über lokale Vertriebskapazitäten in 90 Ländern. Weltweit betreut es rund 65.000 Geschäftskunden. 2018 erzielte SoftwareONE auf Pro-forma-Basis einen Bruttogewinn von 724 Millionen Franken.

Ziel des Börsengangs sei es, den Bekanntheitsgrad und das globale Profil zu stärken. Die Gründungsaktionäre halten nach dem Börsengang mit 30,9 Prozent weiterhin den grössten Anteil am Unternehmen.

„Auf unserem spannenden Weg hat sich SoftwareONE ständig vorwärts entwickelt, erneuert und Innovationen vorangetrieben – mit unserer starken Unternehmenskultur als solidem Fundament. Die Kotierung unserer Aktien an der SIX ist ein natürlicher nächster Schritt in unserer Entwicklung, der unserem Unternehmen neue Opportunitäten eröffnet“, sagt von Stockar, Präsident des Verwaltungsrates von SoftwareONE, in einer Mitteilung der SIX. ssp

Aktuelles im Firmenwiki