Smallpdf schlägt Bloomberg

25. November 2019 12:36

Zürich - Das Zürcher Jungunternehmen Smallpdf bietet eine Online-Plattform an, auf der Nutzer Dokumente bearbeiten und in verschiedene Formate konvertieren können. Seit Gründung 2013 hat sich Smallpdf zu einer der 300 meistbesuchten Internetseiten gemausert und liegt vor Bloomberg oder Dailymail.

Das 2013 gegründete Jungunternehmen Smallpdf habe im folgenden Jahr bereits 8 Millionen Nutzer zählen können, informiert ein Bericht auf inside-it.ch. Ihm zufolge vermeldet das Zürcher Start-up jetzt, „die Marke von insgesamt 500 Millionen Anwendern überschritten zu haben“. In der Ranking-Website Alexa rangiere Smallpdf damit unter den 300 meistbesuchten Internetauftritten weltweit, schreibt inside-it.ch. Damit liege die Seite des Zürcher Jungunternehmens beispielsweise noch vor den Internetauftritten von Bloomberg oder Dailymail.

Smallpdf bietet Nutzern eine ganze Reihe von Werkzeugen an, mit denen Dokumente bearbeitet und in verschiedene Formate konvertiert werden können. „Wir sind begeistert von dem Kundenzuspruch und Wachstum der letzten Jahre“, wird Smallpdf-CEO Dennis Just im Bericht zitiert. Das Zürcher Jungunternehmen will die auf Smallpdf angebotenen Funktionen in Zukunft auch als mobile Version zur Verfügung stellen. Zudem soll eine offline funktionierende Desktop-Version entwickelt werden. Die Funktionen von Smallpdf selbst werden zusätzlich ein Werkzeug bekommen, mit dem Dokumente mit einer elektronischen Unterschrift versehen werden können. hs

Aktuelles im Firmenwiki