SIX weist solides Ergebnis aus

18. März 2019 12:11

Zürich - Die SIX-Gruppe hat ihren Betriebsertrag 2018 trotz Verkauf des Kartengeschäfts auf Vorjahresniveau halten können. Dieser Verkauf beschert ihr zudem einen rekordhohen Konzerngewinn.

Einer Mitteilung von SIX zufolge hat die Gruppe ihre im vergangenen Jahr unternommene Neuausrichtung erfolgreich abgeschlossen. Der Betriebsertrag konnte dabei trotz des per Ende November ausgegliederten Kartengeschäfts mit rund 1,939 Milliarden Franken auf Vorjahresniveau gehalten werden. Aufgrund einmaliger Aufwände ging das operative Betriebsergebnis jedoch im Jahresvergleich um 21,1 Prozent auf 221,3 Millionen Franken zurück.

Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) schlug der Verkauf des Kartengeschäfts hingegen mit einer Erhöhung des Finanzergebnisses um 2,724 Milliarden Franken zu Buche. Insgesamt weist die SIX-Gruppe somit ein rekordhohes EBIT von 2,947 Milliarden Franken aus. Als Konzernergebnis konnten 2,883 Milliarden Franken verbucht werden.

In den kommenden Jahren wird sich die SIX-Gruppe laut Mitteilung auf ihr aus Wertschriftengeschäft, Finanzinformationen und Bankdienstleistungen bestehendes Kerngeschäft konzentrieren. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde in diesem Kerngeschäft ein Betriebsertrag von 1,116 Milliarden Franken erwirtschaftet. Sein Beitrag zum EBIT belieft sich auf 135,0 Millionen Franken. hs

Aktuelles im Firmenwiki