SIX verschafft sich Zugang zu digitalen Börsen

26. Februar 2020 09:51

Zürich/San Francisco - SIX und die amerikanische Omniex sind eine Partnerschaft eingegangen. In diesem Rahmen beteiligt sich SIX auch an dem amerikanischen Software-Unternehmen. Damit erhält SIX weltweiten Zugang zu digitalen Börsen.

Die Börsenbetreiberin SIX und Omniex haben in der vergangenen Woche eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. Das gibt SIX jetzt in einer Medienmitteilung bekannt. Darin heisst es zudem, dass SIX in diesem Rahmen eine Beteiligung an dem amerikanischen Finanztechnologieunternehmen erworben habe. Über deren Höhe hätten die Parteien Stillschweigen vereinbart. 

Omniex betreibt eine Investment- und Handelsplattform für digitale Vermögenswerte und Kryptowährungen. Diese neue Partnerschaft ermögliche SIX und ihren Kunden nach eigenen Angaben weltweiten Zugang zu digitalen Börsen sowie zu ausserbörslichen Finanzmarkt-Akteuren (OTC-Market-Makern). „Wir sehen einen zunehmenden Bedarf im Markt für den Zugang zu Kryptowährungen“, erklärt Thomas Zeeb, Head Securities & Exchanges und Mitglied der SIX-Geschäftsführung. „Auf Basis der sich in Entwicklung befindenden digitalen Börseninfrastruktur SDX wird die Zusammenarbeit mit Omniex den Kunden das Front-End für bestehende Kryptowährungen bieten.“

An der von SIX geplanten digitalen Börse SDX sollen in Zukunft nicht nur Aktien, sondern auch tokenisierte Anteile an Gebäuden, Kunstwerken und anderen bisher illiquiden Vermögenswerte gehandelt werden. „Dies ist eine wichtige Ergänzung für das digitale Ökosystem“, so Zeeb. mm

Aktuelles im Firmenwiki