SIX unterstützt Übernahme durch Worldline

03. Februar 2020 14:13

Zürich - Der französische Zahlungsdienstleister Worldline will sämtliche Anteile des Pariser Konkurrenten Ingenico übernehmen. Die SIX unterstützt die Übernahmepläne. Sie hatte 2018 ihr Kartengeschäft an Worldline veräussert und ist mit 27 Prozent an Worldline beteiligt.

„Heute hat Worldline bekannt gegeben, dass sie beabsichtigen, eine Offerte (Tender Offer) zur vollständigen Übernahme sämtlicher Aktien von Ingenico abzugeben“, informiert SIX in der entsprechenden Mitteilung. Die Schweizer Börsenbetreiberin zählt mit einer aktuellen Beteiligung von rund 27 Prozent zu den wichtigsten Aktionären bei Worldline. Sollte die Übernahme zustande kommen, würde SIX mit einer Beteiligung von rund 17 Prozent zum bedeutendsten Anteileigner des Firmenzusammenschlusses werden, erläutert SIX.  Informationen von Worldline zufolge wird der französische Zahlungsdienstleister durch die Übernahme seines Pariser Konkurrenten Ingenico zum weltweit viertgrössten Zahlungsdienstleister aufsteigen.

„SIX unterstützt das Übernahmeangebot für die vollständige Übernahme aller Aktien von Ingenico vollumfänglich“, lässt sich der Finanzchef von SIX, Daniel Schmucki, in der Mitteilung zitieren. „Die geplante Transaktion zeigt auch, dass die strategische Partnerschaft mit Worldline, die SIX 2018 eingegangen ist, ohne Zweifel die richtige Entscheidung war.“ Der französische Zahlungsdienstleister soll auch in Zukunft zu den strategischen Investitionen von SIX gehören. hs

Aktuelles im Firmenwiki