SIX und Sygnum steigen bei daura ein

18. Dezember 2019 11:41

Zürich - Die Schweizer Börse SIX sowie die Sygnum Bank beteiligen sich an daura. Die Gemeinschaftsfirma von Swisscom und der Anwaltskanzlei MME will es KMU ermöglichen, ihre Aktien auf einer Blockchain-Plattform digital abzubilden.

Daura will es KMU möglich machen, ihr Aktienregister zu digitalisieren. Über die Blockchain-Lösung des Unternehmens können Aktiengesellschaften ihre Aktienregister führen sowie neue Aktien und Partizipationsscheine herausgeben. Zudem sollen Kapitalerhöhungen quasi per Knopfdruck möglich sein. Daura hat seinen Sitz in Zürich und ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Swisscom und der Anwaltskanzlei MME.

Nun steigen laut einer Medienmitteilung auch die Schweizer Börse SIX und die Sygnum Bank bei daura ein. SIX baut mit SIX Digital Exchange (SDX) derzeit eine Finanzmarktinfrastruktur für digitale Vermögenswerte auf. Die Sygnum Bank ist erst kürzlich zur weltweit ersten Bank für digitale Vermögenswerte geworden. Die Zusammenarbeit mit daura soll „die verstärkte Etablierung einheitlicher technischer Standards und Arbeitsabläufe im Schweizer Ökosystem für digitale Vermögenswerte“ ermöglichen, hält SIX in der Mitteilung fest.

Ursprünglich wollte die Swisscom gemeinsam mit der Deutschen Börse eine Plattform für digitale Vermögenswerte aufbauen. Die Deutsche Börse wird ihr Fachwissen, mit dem sie bisher den Aufbau des Schweizer Ökosystems aktiv unterstützt hat, nun in Projekte in Deutschland und der EU27 einbringen, die aufgrund neuer regulatorischer Entwicklungen möglich geworden sind, heisst es. ssp

Aktuelles im Firmenwiki