SIX startet bilaterale Handelsplattform

21. April 2016 12:03

Zürich - Die SIX Swiss Exchange hat den Handel auf ihrer bilateralen Handelsplattform für strukturierte Produkte aufgenommen. Erste Teilnehmer sind Leonteq sowie die Credit Suisse.

Die bilaterale Handelsplattform für strukturierte Produkte (XBTR) ermöglicht Teilnehmern laut einer Mitteilung von SIX den effizienten Handel von nicht-börsenkotierten Produkten und deren Abwicklung auf einer zentralen Plattform mit bereits existierenden Schnittstellen. Damit schliesse es eine Angebotslücke im Handel von strukturierten Produkten. „Die Handelsplattform XBTR ermöglicht dem nicht-börslichen Interbankenhandel von strukturierten Produkten den Zugang zur Swiss Value Chain und erlaubt somit eine vollständige Automatisierung von der Auflegung eines Produktes, dessen Handel bis zum finalen Settlement“, erklärt Christoph Landis, Division CEO SIX Swiss Exchange.

Die Plattform richte sich an professionelle Marktteilnehmer aus dem Interbanken-Geschäft. Erste Teilnehmer sind die auf strukturierte Produkte spezialisierte Leonteq und die Grossbank Credit Suisse. Ausserdem sind laut SIX drei weitere Teilnehmer an XBTR angebunden. Mit weiteren Teilnehmern fänden ausserdem Gespräche diesbezüglich statt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki