SIX investiert in Blockchain-Start-up PassOn

15. Oktober 2018 09:50

Zürich/Baar ZG - Die SIX Group hat eine Minderheitsbeteiligung an der PassOn AG erworben, welche auf die Vererbung von digitalen Vermögenswerten spezialisiert ist. Die Investition trägt zum Plan von SIX bei, ein Ökosystem für die Verwahrung von digitalen Vermögenswerten aufzubauen

Die PassOn AG aus Baar will sicherstellen, dass digitale Vermögenswerte nach dem Tod des Besitzers an die gewünschte Person übertragen werden können. SIX, die Eigentümerin und Betreiberin der Schweizer Börse, hat nun eine Minderheitsbeteiligung am Start-up erworben, wie es in einer Medienmitteilung  heisst. Die Beteiligung hat SIX am Pre-ICO (Initial Coin Offering) erworben. Die Jungfirma bereitet sich nun auf das ICO vor.

SIX plant, ein Ökosystem für die Verwahrung von digitalen Vermögenswerten aufzubauen. Im Juli war dazu die Lancierung der SIX Digital Exchange (SDX) bekanntgegeben worden. Zu dem Ökosystem soll auch die neue Investition beitragen.

„Die Herausforderung bei digitalen Vermögenswerten besteht darin, zu gewährleisten, dass die rechtsverbindlichen Eigentumsansprüche an den digitalen Vermögenswerten zwischen den Parteien eindeutig und transparent nachweisbar sind“, erklärt Valerio Roncone, Head Product Management & Business Development, Securities & Exchanges bei SIX. „Die Lösung von PassOn basiert auf der Distributed-Ledger-Technologie und wird die reibungslose Weitergabe digitaler Vermögenswerte ermöglichen“. Roncone wird im Rahmen der Beteiligung Einsitz im Verwaltungsrat von PassOn nehmen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki