SIX Digital Exchange tokenisiert erfolgreich Privataktien

12. Juli 2022 14:48

Zürich - SIX Digital Exchange hat erfolgreich Aktien des Netzwerks F10 auf ihrer regulierten und blockchain-basierten Zentralverwahrung tokenisiert. Sie können nach Schweizer Recht gehandelt werden. Das Aktienregister wird von Aequitec geführt.

Das global aktive Netzwerk F10 mit Büros in Zürich, Singapur, Madrid und Barcelona wird seine Aktien künftig über die Zentralverwahrung der vollständig regulierten Börse für digitale Vermögenswerte und Zentralverwahrer, SIX Digital Exchange (SDX), ausgeben, informiert das Tochterunternehmen der SIX-Gruppe in einer Mitteilung. Die Aktien werden dabei in Token umgewandelt und können als dematerialisierte Bucheffekte nach Schweizer Recht übertragen werden. Die Dienstleistungen für das Aktienregister von F10 wird die auf die Führung digitaler Aktienregister spezialisierte Firma Aequitec aus Zürich übernehmen. 

In der Mitteilung wird die erfolgreiche Tokenisierung der Aktien als „wichtiger Schritt zur Optimierung des Aktienregisterverfahrens für Privatunternehmen durch den Einsatz der Blockchain-Technologie“ bezeichnet. „Die Emission von F10-Aktien auf SDX ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit verschiedenen Marktakteuren“, wird Massimo Butti in der Mitteilung zitiert. Dem Head of Equity bei SDX zufolge bietet sie „eine skalierbare Formel für weitere Emittenten und Teilnehmer, um digitale Aktien auszugeben, und bestätigt, dass unser Markt für private Emissionen offen für Geschäfte ist.“ Jonathan Seiler, CFO und Senior Investment Manager bei F10, streicht neben den Vorteilen einer digitalen Verwaltung des Aktienregisters seines Unternehmens die Bedeutung der Zusammenarbeit heraus, „um die Finanzbranche voranzubringen“. hs

Mehr zu Six Group AG

Aktuelles im Firmenwiki