sitEX bleibt auf Wachstumskurs

15. August 2022 12:59

Lachen SZ - Die sitEX Property Holding AG hat ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2022 auf rund 13,3 Millionen Franken gesteigert. Ein grosser Teil des Gewinns stammt aus dem Verkauf von 189 Wohnungen im Avalon Park Orlando. Die Immobilienfirma plant den Aufbau von Liquidität.

Einer Mitteilung der sitEX Properties Holding AG zufolge hat die Schwyzer Immobiliengesellschaft im ersten Halbjahr 2022 Bruttoumsätze in Gesamthöhe von 58,194 Millionen Franken erwirtschaftet. Der Verkauf von Liegenschaften trug etwas mehr als 44 Millionen Franken zum Gesamtumsatz bei, der Rest stammte aus Vermietungen und Neubewertungen. Im Vorjahreszeitraum wurde ein Bruttoumsatz in Höhe von 38,706 Millionen Franken verbucht. 

Als Reingewinn wies das auf Immobilien in der Schweiz und in Zentralflorida spezialisierte Immobilienentwicklungsunternehmen im Berichtshalbjahr 13,259 Millionen Franken aus. Im Vorjahreszeitraum wurden 12,973 Millionen Franken erzielt. „Im Juni 2022 konnten wir erfolgreich 189 Wohnungen in Avalon Park Orlando für USD 57 Mio. an einen institutionellen Investor aus Texas, USA, verkaufen“, wird Beat Kähli in der Mitteilung zitiert. Für den sitEX-CEO ist der Verkauf „ein Paradebeispiel für die konsequente Monetarisierung von Vermögenswerten anstelle des Aufbaus einer grossen Bilanz mit all ihren Risiken bei einem Abschwung des Immobilienmarktes“.

In Zukunft könnte es zu einer solchen Korrektur an den Immobilienmärkten kommen, schätzt Kähli. Sein Unternehmen werde „dementsprechend handeln, Liquidität aufbauen und einen Teil unserer Gewinne, durch den Verkauf von selbst erstellten Immobilien monetarisieren“. hs

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki