Simracer wetteifern im Limmattal

06. August 2021 13:01

Dietikon/Schlieren ZH - Die offizielle Schweizer Simracing-Meisterschaft veranstaltet ihr Abschlussrennen 2021 im Porsche Zentrum in Schlieren. Die Simulator-Rennen beginnen am 1. September in drei Kategorien. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Die dritte Saison der offiziellen Schweizer Simracing-Meisterschaft beginnt am 1. September. Die Formel-1-Rennen an Simulator werden laut Bericht von „autosprint“ und den Angaben des Veranstalters simracing series in verschiedenen Race Centern ausgetragen, darunter auch Züriring in Dietikon. Dabei gibt es drei Meisterschaftsläufe zur Qualifikation. Das Abschlussrennen um die Meisterschaft der 24 besten Simulationsfahrer ist für den 20. November im Porsche Zentrum Schlieren angesetzt.

Für die Saison 2021 gibt es laut dem Bericht neue Regeln. So müssen sich alle Teilnehmenden während der Qualifikationsphase vom 1. bis 25. September in den Schweizer Centern von Race-Centers.ch mit schnellen Rundenzeiten um einen der 24 Startplätze bewerben. Erst dann fangen die vier Meisterschaftsläufe an, bei denen es um wichtige Meisterschaftspunkte geht.

In der ersten Phase bis Ende September qualifizieren sich die besten zwölf Fahrer der Kategorie PRO. Die nächste Kategorie heisst AM und ist für Fahrer ab dem 45. Lebensjahr reserviert. Für Damen gibt es eine eigene Kategorie. In der Qualifikationsphase sichern sich die schnellsten sechs Frauen die Teilnahme an den Swiss Simracing Series 2021. Gefahren wird auf hochmodernen, in der Schweiz hergestellten Simulatoren, heisst es auf der Internetseite von Race-Centers.ch.

Die Meisterschaftsläufe finden ab 2. Oktober statt. Sie starten in Hinwil ZH und Steinhausen ZG auf der simulierten Strecke von Brands Hatch in Grossbritannien. Am 16. Oktober geht es in Horgen ZH und Pratteln BL auf der simulierten Strecke von Silverstone weiter. Der dritte Lauf auf dem Ring von Monza startet am 30. Oktober am Center Züriring in Dietikon und in Romanshorn TG. Der vierte und letzte Lauf findet am 20. November im Porsche Zentrum in Schlieren statt. Gefahren wird auf der belgischen Formel-1-Strecke von Spa-Francorchamps.

Der jeweilige Sieger qualifiziert sich laut dem Bericht automatisch für die letzte Veranstaltung im Porsche Zentrum Schlieren. Dort hat er mit einem weiteren Sieg die Möglichkeit, über eine Wild-Card die Qualifikationsphase im nächsten Jahr gleich zu überspringen, um danach um den Schweizer Meistertitel zu kämpfen.

Um das Rennfahren am Simulator einem breiteren Publikum näherzubringen, findet bei allen Meisterschaftsläufen ein Rookie-Rennen für Anfänger statt. Das ist ebenso wie die Teilnahme an den Qualifizierungsrennen kostenpflichtig. gba 

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki