Sika kauft in Weissrussland zu

Mit der Übernahme von Belineco LLC will Sika zudem Produktionskapazität und Fachkenntnisse bei der Entwicklung und Produktion von Polyurethan-Schaumstoffen (PU-Schaumstoffe) erweitern, erläutert der Zuger Baustoffkonzern in der entsprechenden Mitteilung. Zudem sei die Neuerwerbung aufgrund ihrer Stellung im osteuropäischen Markt „die perfekte Ergänzung zum PU-Schaumgeschäft der kürzlich erworbenen Schweizer Firma Polypag“, heisst es dort weiter. Von der Integration des weissrussischen Unternehmens in den Baustoffkonzern verspricht Sika sich eine stärkere Präsenz bei den grossen Fachhandelsketten der Region. Zudem ergänzten die Produkte von Belineco die Dach- und Fassadensysteme des Zuger Baustoffkonzerns.

„Die Übernahme von Belineco wird sich positiv auf unser Geschäft mit Kleb- und Dichtstoffen in Osteuropa auswirken und uns neue, interessante Cross-Selling-Perspektiven eröffnen“, wird Ivo Schädler, Regionalmanager EMEA bei Sika, in der Mitteilung zitiert. „Dank des verbesserten Marktzugangs werden wir unsere Präsenz in dieser Region weiter ausbauen und das Wachstum beider Unternehmen kontinuierlich vorantreiben.“ Über den Kaufpreis für das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 23 Millionen Franken werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht. hs