Sika fährt die Produktion in USA hoch

29. Juni 2022 09:54

Baar ZG/Stafford - Sika hat in Stafford im US-Bundesstaat Virginia ein Werk zur Produktion von Betonzusatzmitteln eröffnet. In Kombination mit dem Standort in der Nähe von Philadelphia erhöht Sika die Kapazität in Nordamerika, wo weiteres Wachstum im Bauwesen erwartet wird.

Sika hat in Stafford im US-Bundesstaat Virginia ein neues Werk zur Herstellung von Betonzusatzmitteln eröffnet. Laut einer Medienmitteilung soll mit der zusätzlichen Fertigungskapazität und in Kombination mit dem bestehenden Werk in Fairless Hills im US-Bundesstaat Pennsylvania die starke Nachfrage in den Ballungszentren North East und Mid Atlantic optimaler bedient werden.

Kurze Transportwege für Rohstoffe und Endprodukte verringern den CO2-Ausstoss und haben einen positiven Einfluss auf die betriebliche Effizienz, heisst es. Die Leistungsfähigkeit der neuen Anlage sei auf den steigenden Bedarf durch das angekündigte Infrastrukturprogramm in Höhe von 200 bis 250 Milliarden Franken ausgerichtet.

Für die Baubranche stehen die Zeichen in Nordamerika auf Wachstum. In den nächsten Jahren wird mit Investitionen in Höhe von 1 Billion Franken die Infrastruktur modernisiert und ausgebaut. heg

Aktuelles im Firmenwiki