SIKA expandiert in Saudi-Arabien

27. Juni 2018 12:08

Baar ZG - Der Zuger Baustoffkonzern hat ein neues Werk für Betonzusatzmittel in Dammam an der Ostküste Saudi-Arabiens eröffnet. Das Werk soll Kunden an der Ostküste und in der Hauptstadt Riad beliefern. Sie wurden bisher aus dem weit entfernten SIKA-Werk an der Westküste bedient.

Mit dem Produktionswerk für Betonzusatzmittel in Dammam erweitert SIKA seine Produktionskapazitäten, erläutert der Zuger Baustoffkonzern in der entsprechenden Mitteilung. Zudem kann SIKA damit seine Logistik und Kostenstruktur in Saudi-Arabien optimieren. 

„Die lokale Produktion in Dammam bringt uns näher zu unseren Kunden an der Ostküste Saudi-Arabiens und eröffnet weiteres Wachstumspotenzial“, wird Ivo Schädler, Regionalleiter EMEA bei SIKA, in der Mitteilung zitiert. „Gleichzeitig trägt die optimierte Supply Chain zur Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit im Markt bei.“ 

SIKA-Kunden in Riad und an der Ostküste des Landes waren bisher aus dem 1100 Kilometer von der Hauptstadt entfernten Werk in Rabigh an der Westküste des Landes beliefert worden. Mit dem neuen Werk in Dammam verkürzen sich nicht nur die Lieferwege nach Riad erheblich. Der Produktionsstandort sei zudem „ideal positioniert, um bei Bedarf die Nachbarmärkte am persischen Golf beliefern zu können“, schreibt SIKA. Zudem spekuliert der Zuger Baustoffkonzern auf Aufträge im Rahmen umfangreicher, von Saudi-Arabien geplanter Infrastrukturprojekte. hs

Aktuelles im Firmenwiki