Sika expandiert in Bolivien

18. Mai 2022 09:48

Baar ZG - Sika hat in Santa Cruz de la Sierra einen neuen Standort bezogen. Im neuen Produktionswerk kann die Herstellung von Mörtel und Betonzusatzmitteln verdoppelt werden. Mit dem Schritt eröffnet sich das Unternehmen für Spezialitätenchemie zudem neue Märkte im rasant wachsenden Bausektor Boliviens.

Sika hat gemäss Unternehmensangaben ein neues Produktionswerk im bolivianischen Santa Cruz de la Sierra in Betrieb genommen. Die Fertigung am neuen Sitz erlaube eine Verdopplung bei der Produktion von Mörtel und Betonzusatzmitteln gegenüber dem bisherigen Werk. Die Fertigung sei automatisiert, befördere die Effizienz und mache den Produktionsprozess nachhaltiger.

Die Investition ziele darauf ab, die rasant steigende Nachfrage im „dynamischen bolivianischen Baumarkt“ zu bedienen, wird Christoph Ganz, Leiter Region Americas von Sika, zitiert. Gemäss Berechnungen erwartet der Baumarkt des Landes im Jahr 2022 ein Wirtschaftswachstum von 9,5 Prozent.

Das südamerikanische Land ist auf dem Weg zur Industrialisierung angewiesen auf ausreichend Infrastruktur zur Energieversorgung und für Industrieprojekte. Der neue Standort liegt im grössten Industriepark des Landes. Er verfügt über eine gute Verkehrsanbindung und ermögliche eine Ausweitung der Kapazitäten für den künftig höheren Bedarf. Durch die Schaffung zusätzlicher Lagerflächen, eines Verwaltungsgebäudes und eines Schulungszentrums für Kunden hat sich Sika auch logistisch auf Wachstumsimpulse eingestellt. heg

Aktuelles im Firmenwiki