Sika erzielt Rekordergebnis

25. Juli 2019 14:50

Baar ZG - Sika hat im ersten Halbjahr einen Rekordumsatz von 3,733 Milliarden Franken und ein Rekordergebnis von 482 Millionen Franken erzielt. Der Zuger Baustoffkonzern sieht sich nach Übernahmen auf Kurs, in diesem Jahr einen Umsatz von mehr als 8 Milliarden Franken zu erzielen.

Sika wächst kräftig. Wie der Zuger Baustoffkonzern mitteilt, hat er mit 3,733 Milliarden Franken im ersten Halbjahr 7,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Ohne Berücksichtigung von Währungseffekten waren es sogar 9,6 Prozent mehr. Das Betriebsergebnis stieg trotz Einmaleffekten um 8,3 Prozent auf 482 Millionen Franken, ebenfalls ein Rekord.

Die Region Asien/Pazifik hat mit einem Zuwachs von 15,6 Prozent am stärksten zum Umsatzwachstum beigetragen, gefolgt von Nord- und Südamerika mit 11,4 Prozent. Die Region Europa, Naher Osten und Afrika ist mit 7,7 Prozent mehr in Lokalwährungen unterdurchschnittlich gewachsen.

Paul Schuler rechnet mit einem Rekord auch beim Jahresergebnis. „Die Übernahme von Parex gibt uns einen zusätzlichen Wachstumsschub, sodass wir voll auf Kurs sind, unser Umsatzziel von 8 Milliarden Franken zu übertreffen“, wird der Vorsitzende der Konzernleitung in der Mitteilung zitiert.

Die Übernahme von Parex war im Mai abgeschlossen worden. Der französische Hersteller von Fassadenmörtel, Fliesenklebern und Abdichtungssystemen ist in 23 Ländern tätig und weist einen Umsatz von 1,2 Milliarden Franken auf. Damit handelt es sich um die bisher grösste Übernahme in der Sika-Geschichte. stk

Aktuelles im Firmenwiki