Sika eröffnet Werk in Guatemala

17. Dezember 2018 13:27

Baar ZG - Sika hat im Grossraum Guatemala-Stadt ein neues Werk eröffnet. Bestehende Fertigungsanlagen des Zuger Baustoffkonzerns in der Region wurden in das neue Werk verlegt. Mit den vergrösserten Kapazitäten will Sika sein Geschäft in Mittelamerika ausweiten.

In dem neuen Produktionswerk im nahe Guatemala-Stadt gelegenen Palin sollen Betonzusatzmittel, Mörtelprodukte und Flüssigmembrane produziert werden, informiert Sika in der entsprechenden Mitteilung. Der Zuger Baustoffkonzern fasst dabei seine Geschäftsaktivitäten in der Region Guatemala-Stadt im neuen Werk zusammen. Dafür wurden bereits bestehende Fertigungsanlagen für Betonzusatzmittel an den neuen Standort verlagert und modernisiert.

Das neue Werk und ein angeschlossenes Lieferzentrum weiten die Kapazitäten von Sika in der Region auf das Sechsfache der bisher bestehenden aus, informiert der Baustoffkonzern in der Mitteilung weiter. Aus dem neuen, modernen Werk sollen Kunden in Guatemala, Honduras und El Salvador beliefert werden.

„Mit dem neuen Standort haben wir einen strategischen Hub in der Region geschaffen, der unserem Geschäft in Mittelamerika mit rund 36 Millionen Einwohnern weiteren Schub verleiht“, wird Christoph Ganz, Regionalleiter für die amerikanischen Länder bei Sika, in der Mitteilung zitiert. „Partizipieren wollen wir vor allem an den geplanten Investitionen in die Infrastruktur und in den Transportsektor, die neue Anlagen für die Wasserversorgung, Schulen sowie Brücken und Strassen umfassen.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki