SIG startet wieder an der Börse

28. September 2018 13:01

Neuhausen am Rheinfall SH - SIG Combibloc ist für eine seiner Verpackungen mit dem Deutschen Verpackungspreis in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden. Der Verpackungshersteller kann gleich doppelt feiern: Am Freitag ist er erfolgreich an der Schweizer Börse gestartet.

SIG konnte die Jury bei der FachPack in Nürnberg mit seinem SIGNATURE PACK überzeugen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um die „weltweit erste aseptische Kartonpackung, die zu 100 Prozent in Verbindung zu pflanzenbasierten nachwachsenden Rohstoffen steht“. Der Deutsche Verpackungspreis wird jedes Jahr vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) vergeben. In diesem Jahr haben Teilnehmer aus zehn Nationen insgesamt 226 Verpackungen für den Wettbewerb eingesendet. SIG hat in der Kategorie Nachhaltigkeit gewonnen.

„Das SIGNATURE PACK setzt ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit. Die Verpackung zeichnet sich durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe, die Schonung fossiler Ressourcen und die Reduzierung der CO2-Bilanz im Vergleich zu herkömmlichen Verpackungen aus“, kommentiert die Jury.

SIG kann diese Woche auch einen erfolgreichen Börsengang feiern. Die Aktien des Unternehmens werden seit Freitag an der Schweizer Börse SIX gehandelt. Den Angaben der SIX zufolge lag der Eröffnungskurs bei 11,85 Franken, was einer Marktkapitalisierung von 3,8 Milliarden Franken entspricht. Bisher sei dies in diesem Jahr der grösste Börsengang in der Schweiz. SIG war bis 2007 bereits an der SIX kotiert. Dann wurde das Unternehmen zunächst vom Milliardär Graeme Hart und später vom Finanzinvestor Onex Hart übernommen. Mit dem Börsengang will SIG Schulden abbauen und weiter wachsen.

„Nach einer rund elfjährigen Abwesenheit freuen wir uns sehr, SIG Combibloc wieder an der Schweizer Börse begrüssen zu dürfen Der IPO von SIG Combibloc markiert nach CEVA Logistics den zweiten Börsengang mit einem Platzierungsvolumen von über einer Milliarde Schweizerfranken in diesem Jahr, was die Tiefe des Schweizer Kapitalmarktes belegt“, lässt sich SIX-CEO Jos Dijsselhof zitieren.

SIG stellt Verpackungen für Getränke und Nahrungsmittel her. Das Unternehmen mit Sitz in Neuhausen am Rheinfall beliefert unter anderem NestléDanone und Pepsico mit seinen Produkten. Im Jahr 2017 konnte SIG 1,7 Milliarden Euro umsetzen. Damit gilt das Unternehmen als die weltweite Nummer zwei bei der Herstellung von Verpackungen. Die Nummer eins ist Tetra Pak mit Sitz in Pully VD. ssp

Aktuelles im Firmenwiki