Siemens stärkt Gebäudeautomation

17. Mai 2018 15:36

Zug - Siemens übernimmt das Softwareunternehmen J2 Innovations aus Kalifornien. Damit will sich das Unternehmen im Bereich Gebäudeautomation und beim Internet der Dinge (IoT) stärken.

J2 Innovations ist laut einer Mitteilung von Siemens ein führender Software-Framework-Anbieter. Er hat sich insbesondere mit der Technologie FIN (Fluid INtegration) einen Namen gemacht. Dabei handelt es sich um ein Software-Framework, das Geräte und Automationssysteme in Gebäuden bedienen, steuern und überwachen kann. Das System kann über das Mobiltelefon oder vom Computer bedient werden. Es wird den Angaben zufolge bereits in Bürogebäuden, Hochhäusern, Hochschulen, Krankenhäusern und Rechenzentren in 20 Ländern eingesetzt.

„J2 Innovations steht für Geschwindigkeit, Agilität und ein hochmodernes Software-Framework, das massgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen hat“, so Uwe Frank, CEO der Gebäudetechnik-Sparte von Siemens, welche in Zug angesiedelt ist. Die Akquisition ergänze das digitale Portfolio von Siemens und helfe dem Unternehmen, eine führende Rolle bei der digitalen Transformation zu übernehmen.

Die Transaktion wird den Angaben zufolge Ende Mai 2018 abgeschlossen werden. Finanzielle Details werden nicht bekanntgegeben. ssp

Aktuelles im Firmenwiki