Sherpany und Caru wollen die Rückkehr an den Arbeitsplatz nach der Pandemie erleichtern. Bild: Sherpany

Sherpany und Caru spannen zusammen

14. April 2021 11:29

Zürich - Sherpany und Caru wollen die Rückkehr an den Arbeitsplatz durch sichere und produktive Büro- und Besprechungsräume erleichtern. Dafür bindet Sherpany das CO2-Messgerät von Caru in seine Management-Lösungen für Besprechungen ein.

Mit der Umsetzung der Impfkampagne rücke für Arbeitnehmer der Zeitpunkt einer Rückkehr ins Büro näher, schreibt Sherpany in einer Mitteilung. Der Anbieter von sogenannten Meeting-Management-Lösungen will Arbeitgebern dabei helfen, ihren Mitarbeitern eine sichere und produktive Arbeitsumgebung zur Verfügung zu stellen. Dazu spannt das Zürcher Jungunternehmen mit dem Medtech-Start-up Caru zusammen.

Caru hat ein CO2-Messgerät entwickelt, das durch Ampelfarben anzeigt, wann es Zeit ist, ein Fenster zu öffnen. Ein gut belüfteter Arbeitsraum reduziere nicht nur die Übertragung von Keimen, sondern erhöhe auch die Wachsamkeit und verbessere die Entscheidungsfindung, schreibt Sherpany. Die Kombination von CO2-Ampel und den Meeting-Management-Lösungen soll die Produktivität von Besprechungen verbessern. Dies helfe Unternehmen, sicherzustellen, „dass Meetings zu Ergebnissen führen“ und helfe ihnen, „ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus“ zu bleiben, heisst es in der Mitteilung. hs

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki