Sharely überarbeitet seine Plattform zum Teilen

11. Januar 2022 14:17

Zug - Die Sharely Schweiz AG hat ihre Internetplattform überarbeitet. Die neue Seite macht das Teilen von Gegenständen einfacher und effizienter. Nutzer können darüber Gegenstände an andere vermieten und so einen Betrag zum Umweltschutz leisten.

Das Zuger Unternehmen Sharely hat seine Internetpräsenz neu aufgesetzt. Damit können Nutzer Gegenstände, die sie nicht benötigen, an andere vermieten. „Sie bringt Menschen, die Dinge besitzen, mit denen zusammen, die sie brauchen“, heisst es in einer Medienmitteilung.

Der Relaunch hat den Ablauf nun vereinfacht. Mit wenigen Klicks können Nutzer suchen und mieten, was sie benötigen. Den Artikel holen sie beim Vermieter ab. Anschliessend geben sie den Gegenstand zurück, sodass er neu vermietet werden kann. Den Vermietenden steht das Angebot dabei kostenlos zur Verfügung, Mietende zahlen ein Entgelt.

Gerade nach Weihnachten sei eine gute Zeit, um überflüssige Dinge wie ungewollte Geschenke online zu stellen. „Du sammelst jedes Jahr mehr und mehr ungenutzte Dinge in deinem Keller und deinen Schränken an. Kameras, Spiele, Werkzeuge, Fahrräder, Drohnen, Küchenutensilien, Koffer... wenn man sie nicht oft benutzt, warum denn nicht teilen?“, heisst es weiter in der Medienmitteilung. ko

Mehr zu Nachhaltigkeit

Aktuelles im Firmenwiki