Seiler Käserei AG investiert 6 Millionen in Ausbau

19. Oktober 2022 11:55

Giswil OW - Die Seiler Käserei lässt in Giswil einen neuen Käsekeller für 80'000 Laibe bauen. Dafür investiert das Unternehmen rund 6 Millionen Franken. Die erste Etappe mit Kapazität für 40'000 Laibe wurde vor Kurzem in Betrieb genommen.

Die Seiler Käserei erweitert ihre Lagerkapazitäten in Giswil. Angrenzend an das Käsereigebäude wird seit April 2021 ein neues Käselager errichtet, heisst es in einem Bericht „der Luzerner Zeitung“. Die erste Etappe mit einer Kapazität für 40'000 Laibe wurde vor Kurzem in Betrieb genommen. Insgesamt soll das neue Lager Platz für 80'000 Laibe bieten. Dafür investiert die Seiler Käserei in Giswil rund 6 Millionen Franken. 

Für die notwendige Pflege der Käselaibe setzt die Käserei im neuen Lager einen Roboter ein. Er kann bis zu 700 Laibe pro Stunde bearbeiten, wird Felix Schibli im Bericht zitiert. Wie der Geschäftsführer der Seiler Käserei erläutert, kann das Unternehmen zudem etwa 10 Prozent seines Strombedarfs über eine auf dem Dach des neuen Lagers installierte Solaranlage decken. 

Die Käserei Seiler ist erst 2018 aus Platzgründen innerhalb von Obwalden von Sarnen nach Giswil umgezogen. „Mit Investitionen von rund 20 Millionen Franken wurde ein modernes Käsereigebäude erstellt, das im Dezember 2018 bezogen werden konnte“, erläutert Schibli. Hier stelle das Unternehmen „mit einer Tageskapazität von 80’000 Litern Milch von Landwirtschaftsbetrieben aus Obwalden und Nidwalden“ täglich „bis zu 1056 Laibe Käse“ her. 

Im grössten Käselager des Unternehmens in einem ehemaligen Militärstollen unter dem Giswilerstock können rund 90'000 Laibe gelagert werden. „Dieser Stollen steht uns weiterhin zur Verfügung, doch eine Erweiterung der Lagermöglichkeiten drängte sich auf“, erklärt Schibli. hs

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki