Regierungsrat Andreas Barraud (rechts) übergibt den Zinno-Ideenscheck Immanuel Zerbini von Sedimentum; Bruno Imhof, Geschäftsführer ITZ und Programmleiter zentralschweiz innovativ (links). Bild: zVg

Sedimentum gewinnt Zinno-Ideenscheck

11. Februar 2019 10:08

Luzern - Sedimentum hat den mit 15.000 Franken dotieten Zinno-Ideenscheck gewonnen. Das Luzerner Start-up hat eine Lösung entwickelt, mit der schutzbedürftige Patienten ohne Gefährdung ihrer Privatsphäre rund um die Uhr beaufsichtigt werden können.

Sedimentum ist der Gewinner des Zinno-Ideenschecks vom vierten Quartal 2018. Das Start-up aus Luzern konnte den mit 15.000 Franken dotierten Preis Anfang Februar entgegennehmen.

Sedimentum entwickelt eine Lösung für schutzbedürftige Personen wie Psychiatriepatienten oder ältere Menschen. Es sei schwierig, solche Personen rund um die Uhr zu betreuen, weil die notwendigen Personalressourcen oftmals nicht ausreichen. Dies will das Start-up ändern. Seine Lösung kann kontaktlos verschiedene Vitaldaten der Patienten messen. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz wird für jede Person der individuelle gesundheitliche Normalzustand erlernt. Wenn die Vitaldaten unter einen bestimmten Schwellenwert sinken, erhält das Personal einen Alarm. Zur Sicherstellung der Privatsphäre der zu schützenden Person wurde den Angaben zufolge ein Anonymisierungsverfahren entwickelt. Dieses ermögliche eine komplett anonyme Datenaufzeichnung und Alarmierung, wie es in einer Medienmitteilung heisst. 

„Mit unserer Lösung wird nicht nur das Pflege-Fachpersonal entlastet, sie bietet auch Schutz und Sicherheit für die zu betreuenden Personen und deren Angehörige“, erklärt Immanuel Zerbini von Sedimentum.

Der Zinno-Ideenscheck wird von zentralschweiz innovativ vergeben – ein gemeinsames Programm der sechs Zentralschweizer Kantone, welches die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Zentralschweiz stärken will. Ausgezeichnet werden Start-ups mit den besten Ideen, welche die höchsten Realisierungschancen und das grösste Marktpotenzial haben.

„Der Gewinner des zwölften Zinno-Ideenschecks überzeugt mich mit seinem entwickelten Produkt in vielerlei Hinsicht. Es ist eine Lösung, die sich an die Herausforderungen der stetig alternden Gesellschaft richtet und die die technologischen Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt“, sagte der Schwyzer Regierungsrat Andreas Barraud in seiner Laudatio. ssp

Aktuelles im Firmenwiki