Sechs Schweizer Start-ups haben Einhorn-Potenzial

20. Februar 2020 13:49

Genf - Sechs Schweizer Start-ups sind so vielversprechend, dass sie zu den kommenden Einhörnern zählen könnten. Sie sind unter den 50 aussichtsreichsten High-Tech-Firmen Europas. Das geht aus der Bestenliste des Tech Tour Growth 50 hervor.

Beim jährlichen internationalen Tech Tour Growth 50 Summit in Genf sind am Mittwoch die 50 „Super Scale-ups“ des Jahres vorgestellt worden. Sechs davon haben Schweizer Wurzeln. Eine Jury hatte sie unter 400 europäischen, schnell wachsenden Bewerbern als die vielversprechendsten High-Tech-Firmen bewertet. Sie hätten das Potenzial, die nächsten Einhörner zu werden. Als Einhörner werden Start-ups bezeichnet, die vor einem Börsengang eine Marktbewertung von über 1 Milliarde Dollar aufweisen. 

Der Sinn der Tech Tour Growth 50 sei es nicht, ein Ranking zu erstellen, so die Veranstalter im Vorwort zu ihrem im Internet veröffentlichten Report 2020. „Vielmehr solle das hellste Licht auf jene europäischen Tech-Unternehmen gerichtet werden, die den Einhorn-Status noch erreichen könnten – als Demonstration der Stärke und Tiefe europäischer Technologie-Unternehmen.“

Wie startupticker.ch zusammenfasst, entwickelt Flyability (Paudex VD) Drohnen, die schwererreichbare Orte untersuchen können. Kandou (Lausanne) hat eine Technologie entwickelt, mithilfe derer Computer-Chips Daten schneller und mit weniger Energie austauschen. Nexthink (Lausanne) stellt Managern digitale Werkzeuge für ihre Mitarbeiter zur Verfügung. Damit lässt sich die Systemzuverlässigkeit erhöhen und die Datensicherheit verbessern. Beekeeper (Zürich) entwickelte die erste mobile Kommunikationsplattform für mehr als 1,7 Milliarden Arbeitnehmer, die nicht am Schreibtisch arbeiten. Sie erreicht durch Einzel- und Gruppennachrichten jede Schicht und jeden Standort in jeder Sprache. GetYourGuide (Zürich, Berlin) bietet eine Buchungsplattform für Reiseerlebnisse. Die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) hat bisher über 25 Millionen Reise- und Aktivitätstickets verkauft. Wefox (Zürich, Berlin) offeriert einen digitalen Marktplatz, der Versicherungsunternehmen mit Maklern verbindet. 300 Versicherungen bedienen derzeit mehr als 450'000 Verbraucher. mm

Aktuelles im Firmenwiki