SEBA Bank gewinnt Preis für Krypto-ETP

12. November 2021 13:44

Zug - Bei den erstmals verliehenen Swiss ETF Awards hat die SEBA Bank für ihr Krypto-Indexzertifikat (ETP) mit eindeutiger Mehrheit den Publikumspreis gewonnen. Dieser Preis wurde vom Schweizer Finanzportal finanzen.ch und dem Berliner ETF-Analysehaus XENIX ins Leben gerufen.

Die SEBA Bank hat für ihr an der SIX kotiertes Krypto-Indexzertifikat SEBAX „mit eindeutiger Mehrheit“ den Publikumspreis für den ETP (Exchange-Traded Product) gewonnen. Das gaben am Freitag die beiden Veranstalter, das Schweizer Finanzportal finanzen.ch und das auf börsengehandelte Indexfonds (ETF) spezialisierte Analysehaus XENIX, in einer gemeinsamen Medienmitteilung bekannt. Alle Preise wurden am Donnerstag in Zürich übergeben.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung von SEBAX in der Kategorie Best Swiss ETP durch das Publikum“, wird Stefan Schwitter, Head of Investment Solutions bei der SEBA Bank, in einer eigenen Mitteilung der Bankplattform für digitale Vermögenswerte zitiert. „Wir sind stolz auf die zweijährige Erfolgsbilanz des SEBAX Index, der bei gleichem Risiko eine doppelt so hohe Performance wie Bitcoin aufweist – eine klare Führungsposition im Kryptobereich.“

Das Publikum wählte iShares zum Schweizer ETF-Anbieter des Jahres und 21Shares zum Schweizer ETP-Anbieter des Jahres. Die von der Jury ausgezeichneten ETFs bei globalen Aktien für Industrie- und Schwellenländer stammen von den Anbietern iShares und Xtrackers. In der Themen-ETFs-Kategorie siegte ein ETF von Lyxor, der sich auf Aktien der digitalen Ökonomie fokussiert. Bei den Obligationen-ETFs wurden ein in US-Dollar investierender High Yield Corporate Bond-ETF von iShares und ein global anlegender Green Bond-ETF von Lyxor ausgezeichnet. Zusätzlich wurden drei Newcomer des Jahres ausgezeichnet: von UBS, L&G und Vangua. mm

Aktuelles im Firmenwiki