SCS digitalisiert Karten für dänische Bahn

28. Januar 2020 13:52

Zürich -  Der dänische Schieneninfrastrukturbetreiber Banedanmark will seine Karten zu bisher im Boden verlegten Kabeln digitalisieren. Dazu hat er einen Wettbewerb ausgeschrieben. Gewinnerin ist die Zürcher Supercomputing Systems AG (SCS).

Der dänische Schieneninfrastrukturbetreiber Banedanmark hat in den vergangenen 100 Jahren Tausende Kabel im Boden verlegt. Mehrere Karten zeigen, wo und wie diese Kabel verlegt sind. Das Unternehmen will diese Karten nun digitalisieren. Dazu hat es einen internationalen Wettbewerb ausgeschrieben.

Entschieden hat sich Banedanmark letzendlich für eine Lösung aus der Schweiz. Die Zürcher SCS wird die Digitalisierung der Karten übernehmen, wie aus einer Mitteilung bei LinkedIn hervorgeht. Dabei werden die Karten zunächst in Gruppen organisiert. Anschliessend werden sie geographischen Regionen zugeordnet. Die Objekte auf den einzelnen Karten werden mithilfe von maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz digitalisiert, erklärt Florentin Marty von SCS. ssp

Aktuelles im Firmenwiki