Scout24 baut neuen Geschäftsbereich auf

20. November 2019 14:45

Flamatt FR- Die Online-Marktplätze von Scout24 bringen Käufer und Verkäufer von Immobilien, Fahrzeugen und Gebrauchsgütern zusammen. In Zukunft will das Unternehmen auch die Finanzierungen oder Versicherungen vermitteln. Dazu wird die Plattform FinanceScout24 lanciert.

Mit dem Angebot von FinanceScout24 reagiert Scout24 auf eine entsprechende Nachfrage, sagt Jan Hinrichs, Managing Director FinanceScout24. „Mit der Lancierung von FinanceScout24 gehen wir auf ein klares Bedürfnis unserer monatlich über drei Millionen User im Scout24-Ökosystem ein, bei Bedarf die passende Versicherung oder Finanzierung zum Fahrzeug oder zur Immobilie zu erhalten“, so Hinrichs in der entsprechenden Mitteilung von Scout24. Auf der jüngsten Plattform des Schweizer Netzwerks von Online-Marktplätzen können Nutzer die Vorgaben für die von ihnen gewünschte Versicherung oder Finanzierung eingeben. „Innert Sekunden“ werde ihnen dann das entsprechende Angebot Schweizer Versicherungs- und Finanzierungsinstitutionen zur Verfügung gestellt, schreibt Scout24.

Dabei wird sich FinanceScout24 anfangs auf das Angebot von Hypotheken, Krediten und Motorfahrzeugversicherungen beschränken. Dies seien „drei Themen, in denen wir sowohl über ein hervorragendes digitales Produkt, als auch über umfassende Expertise verfügen“, erläutert Hinrichs. Derzeit stehen den Nutzern von FinanceScout24 die Angebote von acht Motorfahrzeugversicherern, vier Anbietern von Konsumkrediten und 40 Hypothekenanbietern zur Verfügung. In weiteren Schritten soll der neue Geschäftsbereich dann auf andere Finanz- und Versicherungsangebote erweitert werden. 

Scout24 betreibt neben FinanceScout24 die Plattformen AutoScout24, ImmoScout24, MotoScout24, die Kleinanzeigenplattform Anibis sowie den professionellen Vermarkter Mediaimpact. Das 1995 in den Markt eingetretene Unternehmen gehört je zur Hälfte dem Versicherungskonzern Mobiliar und dem Medienkonzern Ringier. hs

Aktuelles im Firmenwiki